Auftakt ins Jubiläumsjahr 50 Jahre Blasmusikkreisverband Göppingen

von links nach rechts: Gerhard Heer, Johnny Nussgräber, Eddi Köller, Roland Schidloch, Vorsitzender Roland Ströhm, Horst A. Scholz, Paul Weimper, Philip Walford, Anton Zick und Geschäftsführer Wolfgang Bühler Bild: Ulrike Luthmer-Lechner

von links nach rechts: H. Schwarz, W. Bühler, R. & C. Ströhm, M. Sedlaczek Bild: Ulrike Luthmer-Lechner

Bild: Ulrike Luthmer-Lechner

Sein 50jähriges Bestehen feiert in diesem Jahr der Blasmusikkreisverband Göppingen. Mit einem Festakt startete der Verband in sein Jubiläumsjahr. Leidenschaft für die Musik und Treue zum Verein, es sind die tragenden Säulen im Blasmusikkreisverband Göppingen, der mit seinen knapp 9000 Mitgliedern gut aufgestellt ist und mit seiner engagierten Nachwuchsarbeit eine solide Grundlage hat. Dass es für einen funktionierenden Verein vieler engagierter Menschen bedarf, betonte Verbandsvorsitzender Roland Ströhm. „Man kann das Ehrenamt nicht hoch genug schätzen“, so Ströhm, der sich über eine vollbesetzte Gemeindehalle in Nenningen freute. Lokale Politprominenz, Musikanten in Tracht, der Hausherr Bürgermeister Michael Lenz und der Vorsitzende des MV Nenningen, Alexander Pucher, gaben sich neben zahlreichen Besuchern ein Stelldichein. Ströhm dankte den Orchestern in den 43 Mitgliedsvereinen im Landkreis Göppingen für ihr ehrenamtliches Engagement. „Sie leisten einen großartigen Beitrag zum kulturellen und sozialen Leben in unseren Städten und Gemeinden“, so Bundestagsabgeordneter Hermann Färber und betonte „Blasmusik ist alles andere als altbacken und verstaubt“. Ministerin Nicole Razavi dankte „für die tolle Arbeit“ und appellierte, dem Nachwuchs die Begeisterung für Blasmusik weiterzugeben, denn „Musik ist die Sprache der Welt, die uns zu jedem Anlass die richtige Stimmung vermittelt“. Landtagsabgeordnete Ayla Cataltepe gratulierte allen, „die ihre Freizeit und Lebenszeit für die Blasmusik einsetzen und auch jenen, die zuvor in fünf Jahrzehnten Großes geleistet haben“. An die Adresse aller Orchester wandte sie sich stellvertretend an Roland Ströhm: „Danke für ihre Musik, den Klang und die Freude, die sie uns schenken“. Auf die Bedeutung der Musik, das örtliche Miteinander, gerade auch in Krisenzeiten, ging Landrat Edgar Wolff ein. Blasmusik-Landesverbandspräsident Guido Wolf, der 106 000 Musizierenden in 1428 Musikvereinen der Bläser- und Spielleutemusik vorsteht, prangerte die überhandnehmende Bürokratie in allen Bereichen an. „Wann, wenn nicht jetzt, sollten wir das ändern“. Für seine launigen Worte („Der Landesverband hat mehr Mitglieder als alle politischen Parteien zusammen, ohne uns geht gar nichts“) erntete er viel Applaus. „50 Jahre Kreisverband einst und heute“ in seinem Abriss blickte Roland Ströhm zurück und beleuchtete die Gegenwart. 1923 startete der Verband aus der musikalischen Vereinigung Teck/Fils bis es 1974 zur Kreisreform kam. In Gingen/Fils wurde mit 865 aktiven Musikern im selben Jahr der Blasmusikkreisverband Göppingen gegründet. Seine Aufgaben: „Er ist das Bindeglied zwischen der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände, dem Blasmusikverband Baden-Württemberg und den Mitgliedsvereinen“. Ströhm hob hervor: „Beständigkeit ist unser großes Plus“. So gab es in 50 Jahren lediglich drei Vorsitzende im Kreisverband. Musikalisch umrahmt wurde die Feier von Mitgliedern der Kreisverbands-Vorstandschaft mit Titeln wie „Forever ABBA Gold“ bevor es beim Stehempfang reichlich Gelegenheit zum Austausch gab.

Ehrungen

Im Rahmen der Feier wurden langjährige Aktive der Amateurmusik für ihre Leistungen und ihr Engagement ausgezeichnet. Die Kreisverbands-Ehrennadel mit Urkunde erhielten: Gerhard Heer (Musikverein Wäschenbeuren), Edgar „Eddy“ Köller (MV „Germania“ Donzdorf), Johnny Nussgräber (MV Kuchen), Roland Schidloch (MV Deggingen), Horst A, Scholz (Schurwald-Trachtenkapelle Adelberg), Philip Walford (MV Nenningen), Paul Weimper (Stadtkapelle MV Wiesensteig) und Anton Zick (MV „Harmonie“ Schlierbach). Mit der Ehrenmedaille in Bronze würdigte Ströhm die Leistungen von Verbandskassier Helmut Schwarz, die Ehrenmedaille in Silber erhielten Verbandsgeschäftsführer Wolfgang Bühler sowie Jugendleiter Marc-Steffen Sedlaczek und seine Stellvertreterin Claudia Ströhm.

Ulrike Luthmer-Lechner


« vorherige Nachricht

Vereinsverwaltung

Aktuelles

Gefördert durch den Langkreis Göppingen

Partner