Ostergruß

Liebe Mitglieder des Blasmusikkreisverbandes Göppingen,

wir wünschen Ihnen allen ein frohes und besinnliches Osterfest! Wir alle lassen uns nicht unterkriegen, auch wenn wir uns an dieses ungewöhnliche Osterfest noch in Jahrzehnten erinnern werden. Den Brief mit Ostergrüßen und interessanten Informationen unseres Landesvorsitzenden Rudolf Köberle finden Sie hier im Anschluss.

Ihre Vorstandschaft des Kreisverbandes Göppingen

 

 

Liebe Vereinsverantwortliche, liebe Musikerinnen und Musiker,

das Osterfest steht vor der Tür, eigentlich die Zeit der Auferstehung, der Fröhlichkeit und des neuen Lebens in der Natur und in den Herzen der Menschen. Dies gilt zwar auch in diesem Jahr, und dennoch ist aus den uns allen bekannten Gründen dieses Jahr alles anders. Hat man sich bisher auf ein paar entspannte Tage mit seinen Liebsten freuen können, waren viele bereits in den vergangenen Wochen in der Heimarbeit und mussten Arbeitswelt und Kinderbetreuung gemeinsam auf die Reihe bekommen. Andere dagegen waren fast pausenlos gefordert, egal ob im Medizinwesen oder im Verkauf. Entspannung ist derzeit nicht in Sicht. Ob alles wieder so wird wie vor Corona? Niemand weiß das, aber wir leben stets getreu dem Motto und der Hoffnung, was gerade Sie als ehrenamtlich Tätige in unseren zahlreichen Musikvereinen wissen: Stillstand bedeutet Rückschritt. Deshalb darf die aktuelle Situation kein Dauerzustand werden. Lassen Sie uns gemeinsam nach vorne blicken mit der festen Absicht, unser schönes Hobby, die Blasmusik, so bald als möglich wieder ausüben zu können. Denn wir müssen klar feststellen: Auch Vereine sind in gewisser Weise „systemrelevant“. Musikvereine bereichern mit ihrer Musik das gesellschaftliche Leben, geben jungen Menschen die Möglichkeit zur musikalischen Ausbildung, investieren in Vereinsheime, veranstalten Feste und vieles mehr. Ohne Ihre Arbeit vor Ort wäre es in jeder Stadt und Gemeinde ziemlich einsam. Leider gibt es derzeit schon einige Fälle, in welchen Vereine durch erzwungene Absagen von Veranstaltungen in Schwierigkeiten kommen. Wir haben mit allen Kreisverbänden vereinbart, dass diese alle Fälle sammeln, damit wir mögliche Hilfen zentral koordinieren können. Dies schließt natürlich nicht aus, dass Sie bereits mit den Verantwortlichen in Landkreis, Stadt oder Gemeinde direkt in Kontakt treten. Alle Möglichkeiten müssen ausgeschöpft werden, wobei wir als Blasmusikverband Baden-Württemberg unseren Anteil darin sehen, der Landespolitik gegenüber mit konkreten Forderungen u.a. nach finanzieller Hilfe aufzuwarten. Auch die Beschränkungen in der Ausübung unseres musikalischen Wirkens sollten so bald als zumutbar ein Ende haben. Wir haben für Sie eine Übersichtsseite auf unserer Homepage erstellt, welche Hilfen und Fragestellungen zu den aktuellen Problemstellungen durch das Virus bündelt. Besuchen Sie uns unter www.bvbw-online.de/service/covid-19 . An den vergangenen Sonntagen fanden jeweils um 18 Uhr Balkon-/Fensterkonzerte statt, an welchen auch bereits zahlreiche Musikerinnen und Musiker aus unseren Reihen teilgenommen haben. Dafür sagen wir Ihnen recht herzlichen Dank. Bitte setzen Sie diese Aktion unbedingt auch an den nächsten Sonntagen fort, es ist einfach ein schönes Bild, wenn im ganzen Land zu einer festen Zeit bekannte Melodien wie beispielsweise die „Ode an die Freude“ erklingen. Ein ganz besonderer Dank geht in diesem Zusammenhang an unseren Partner, dem Musikverlag Rundel, welcher auf der Homepage https://www.rundel.de/de/lieder_die_verbinden/c-340 4 Lieder zum kostenlosen Download anbietet. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit, so kann man auch i der Familie gemeinsam mehrstimmig musizieren. Alle Noten sind GEMA-frei, es ist also nichts dabei zu beachten. Nutzen Sie die Möglichkeiten von Social Media, um auf sich aufmerksam zu machen. Ihre Mitmenschen werden es Ihnen danken! Zum Ende meines Ostergrußes wünsche ich Ihnen allen von Herzen ein frohes und gesegnetes Osterfest, viel Kraft und vor allem Durchhaltevermögen in der nächsten Zeit. Bleiben Sie der Blasmusik und Ihrem Verein treu, engagieren Sie sich weiterhin im Ehrenamt, denn jedem Anfang am Ende der Krise wohnt auch ein Zauber inne.

Herzliche Grüße Ihr Rudolf Köberle Präsident des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg


« vorherige Nachricht

Die nächsten Termine

Vereinsverwaltung

Aktuelles

Partner